FORSYTHE | EYAL

Buy tickets
January 1970
Mo
Tu
We
Th
Fr
Sa
Su

Program and cast

OCCUPATION
CHOREOGRAPHY: WILLIAM FORSYTHE
MUSIC: THOM WILLEMS
STAGE AND LIGHT: WILLIAM FORSYTHE
COSTUMES: ISSEY MIYAKE | YUMIKO TAKESHIMA
STUDY: NOAH GELBER | AMY RAYMOND
CHOREOGRAPHY: SHARON EYAL
CO-CHOREOGRAPHY: GAI BEHAR
MUSIC: ORI LICHTIK
STAGE: GAI BEHAR
STAGE: SHARON EYAL
COSTUMES: REBECCA HYTTING
LIGHT: ALON COHEN
CHOREOGRAPHIC ASSISTANT: REBECCA HYTTING

State Opera Unter den Linden

Die Staatsoper Unter den Linden (ehemals: Königliche Oper, ab 1919: Preußische Staatsoper, ab 1955: Deutsche Staatsoper, umgangssprachlich: Lindenoper) ist ein Opernhaus an der Prachtstraße Unter den Linden 7 im Berliner Ortsteil Mitte. Im Auftrag Friedrichs II. in den Jahren 1741–1743 von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff im Stil des Friderizianischen Rokoko errichtet, wurde sie nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg als Teil des Forum Fridericianum 1951–1955 von Richard Paulick wiederaufgebaut. Sie ist das älteste Opernhaus Berlins und das „erste bedeutende Theater überhaupt, das als monumentales, frei stehendes Bauwerk in einer Stadt errichtet wurde“.[1]

Related events