Mozart - Requiem | Stephansdom

W. A. Mozarts Requiem zählt zum Besten und Bewegendsten, was die klassische Musik zu bieten hat. Die Mythen, die sich um Mozarts letzte Komposition ranken, tragen zur unglaublichen Anziehungskraft dieses Meisterwerks bei. Das Requiem trägt die starken Emotionen in sich, die den Menschen im Angesicht des Todes ereilen: Angst, Wut, Verzweiflung, Traurigkeit, Hoffnung, Trost.

 

Mozart war zu seinen Lebzeiten und nach seinem Tod in mehrfacher Weise mit dem Dom verbunden: Hier heiratete er Constanze Weber, ließ zwei seiner Kinder im Dom taufen und wenige Monate vor seinem Tod bewarb sich Mozart um die Kapellmeister-Adjunktstelle bei St. Stephan. Mozarts Name findet sich sowohl im Totenprotokoll, als auch im so genannten Bahrleihbuch (Totengebührenbuch) des Doms.

 

Orchester und Chor der Dommusik St. Stephan unter Domkapellmeister Markus Landerer führen Mozarts Requiem traditionell und passend um Allerheiligen im Wiener Stephansdom auf. Das Domorchester wird aus Musikern aller bedeutenden Wiener Orchester gebildet. Das Spektrum reicht von kammermusikalischen Besetzungen hin zum Symphonieorchester.

Programm und Besetzung

Sa, 19. Okt. 2019, 20:30


Interpreten


Wiener Domorchester
XOP Baltic Chor
 

Cornelia Horak, Sopran
Hermine Haselböck, Mezzosopran
Thomas Ebenstein, Tenor
Klemens Sander, Bass
 

Satoshi Kawasaki, Dirigent


Programm


W. A. Mozart, Requiem (KV 626)


 Sa, 2. Nov. 2019, 20:30


Interpreten


Wiener Domchor
Wiener Domorchester
 

Cornelia Horak, Sopran
Annely Peebo, Alt
Lorin Wey, Tenor
Yasushi Hirano, Bass
 

Johann Simon Kreuzpointner, Orgel
Domkapellmeister Markus Landerer, Dirigent
 

Programm


W. A. Mozart, Requiem (KV 626)
W. A. Mozart, Fantasie in f-moll (KV 608)

Tickets kaufen
Oktober 2019 Next
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Stephansdom

Ähnliche Veranstaltungen