Freitagnachmittag Konzert der Wiener Sängerknaben / A Wiener Sängerknaben/Mondialproduktion

Konzert, Wiener Knabenchor

 

Als Maximilian I. 1498 seine Hofmusik nach Wien verlegte und vorschrieb, dass die Musiker sechs Jungensänger umfassen sollten, kam ihm wahrscheinlich nicht in den Sinn, dass sich dieses Ensemble in den folgenden 500 Jahren zu einer Institution mit vier Wanderchören und hundert Jungenchören entwickeln würde.

Das Reisen ist Teil der Ausbildung der Wiener Sängerknaben; da sie die Meilen sammeln, sammeln sie unterwegs Musik. Und Sie können diese Musik bei MuTh, in diesen "Freitagnachmittagen", aus erster Hand hören. Mit überschwänglichem Charme spielen sie ihr Reiserepertoire und präsentieren ein Spektrum, das vom Mittelalter bis zur Moderne reicht: nicht nur Haydn und Schubert, sondern auch Broadway-Hits und Michael Jackson. Und auch die Arrangements sind vielfältig: a capella, mit Klavierbegleitung, mit Schlagzeug oder mit einem Orchester.

Die Architektur und Akustik des MuTh-Konzertsaals garantieren Ihnen ein unvergessliches Erlebnis. Das Publikum sitzt mitten im Musizieren, und die Begeisterung der Chorsänger ist hoch ansteckend.


 

Programm und Besetzung

Tickets kaufen
Oktober 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Musik & Theater Muth

Wiens neues Haus für Musik und Theater – der Konzertsaal der Wiener Sängerknaben Augarten eröffnet im Dezember 2012!

Es entsteht ein spannender Ort der Begegnung von Musik und Theater mit Fokus auf jungen Menschen mitten in Wien.
Die neue Bühne ist top-ausgestattet und der Zuschauerraum bietet Platz für 400 Gäste. Die Bühne ist 12 x 9 Meter groß, hat einen optimal konzipierten Orchestergraben und die beste Akustik der Stadt.
Hier entsteht ein Hotspot für Musik und Theater. Erleben Sie die Wiener Sängerknaben live, Rock- und Jazzkonzerte, Theatervorstellungen, Performances und andere Kulturveranstaltungen.

Architektur:
Fassungsraum Konzertsaal: 400 Personen
Bühnengröße: 12 x 9 m
Orchestergraben: 12 x 3,5 m
barrierefrei, 4 Rollstuhlplätze
Architekten: archipel architektur+kommunikation

Das neue Haus für Musik und Theater ist ein Ensemble aus barocker Bausubstanz (Pförtnerhaus und Mauer) und moderner Architektur. Das Herzstück bildet der neue Konzertsaal, der im Kontrast zur kühlen äußeren Anmutung des Neubaus durch Glas und Metall in warmen Materialen und kräftigen Farben gestaltet ist.
Einzigartig ist vor allem der brillante Raumklang, überstützt durch Klang-Paneele und Spezialstühle.
Ein Cafe und ein Shop sowie ein Seminarraum runden das Gesamterlebnis ab.

Ähnliche Veranstaltungen