Die Niere

Erwartest du von mir, dass ich es tue? Ich meine – dir eine Niere zu spenden?


Kommt drauf an, wie du "erwarten" definierst. Erwarten im Sinne von "glauben" oder erwarten im Sinne von "verlangen"?


So was kann man gar nicht verlangen.


Kathrin braucht eine Niere. Ihr Mann Arnold soll ihr seine spenden.  Leider hat der erfolgreiche Architekt nicht nur keine Zeit dafür, sondern auch Angst vor einer Organspende: Aber wenn ein Mann seine Frau wirklich liebt...


Kathrin nimmt ihm sein Zögern ziemlich übel. Als ein befreundetes Ehepaar in die Diskussion platzt, nimmt die Frage, was man für seine Liebste zu tun bereit ist, Fahrt auf. "Die Niere" deckt nun so manche inner- und außereheliche Überraschung auf. Letztlich geht es in dieser witzigen Beziehungskomödie weniger um die Nieren als ums Herz und die Liebe.


Derzeit sind etwa 1100 Patienten in Österreich zur Transplantation angemeldet. Pro Jahr werden rund 700 Organtransplantationen in Österreich durchgeführt. Die Zahl der Nieren-Lebendspenden ist seit einigen Jahren relativ konstant (ca. 60). Allerdings liegt Österreich mit einem Lebendspende-Anteil von etwa 15 % der Nierentransplantationen deutlich hinter den Niederlanden, Norwegen, Schweden, der Schweiz, Australien und den USA zurück.
Österreichischer Rettungsdienst

Programm und Besetzung

Regie : Folke Braband
Bühnenbild und Kostüme : Stephan Dietrich
Dramaturgie : Leonie Seibold
Licht : Franz Henmüller


Kathrin : Martina Stilp
Arnold, Architekt, ihr Mann : Martin Niedermair
Diana, Apothekerin : Pilar Aguilera
Götz, Dianas Mann : Oliver Huether

Tickets kaufen
Oktober 2019 Next
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Kammerspiele der Josefstadt

Ähnliche Veranstaltungen